Romreise

von BG/BRG Kufstein
09. Oktober 2019

Alle Wege führen nach Rom - so orderte der Papst auch uns, die Römerinnen und Römer der 7. Klassen, in die Ewige Stadt. Leider sahen wir das Kirchenoberhaupt nicht, dafür begrüßte uns die warme, italienische Spätsommersonne. In den nächsten Tagen hieß es für die meisten von uns „Non parlo italiano. Parli inglese?“

Anfänglich bestiegen wir den Palatin, einen der sieben Hügel Roms, und verschafften uns einen ersten Eindruck. Sogleich erblickten wir das imposante Kolosseum, ein Highlight dieser Woche. Mindestens genauso interessant war die ausgegrabene Hafenstadt Ostia Antica, welche mittlerweile 4 km vom Meer entfernt ist. Auch der Besuch in der Vatikanstadt, dem kleinsten Staat der Erde, sorgte für großes Staunen in unserer Gruppe. Der Petersdom, unser persönlicher Favorit, ist wohl eine der beeindruckendsten Kirchen, die wir jemals zu Gesicht bekamen. Der anschließende Besuch in den Vatikanischen Museen war trotz der großen Menschenmengen faszinierend. Nach den 30.000 Schritten täglich waren wir jedoch am Abend immer froh, wenn es Richtung Hotel ging.

Conclusio: Eine sehr spannende und lehrreiche Woche! Wir verabschiedeten uns mit einem letzten Blick auf das Forum Romanum von der antiken Römerstadt. Am Schluss hieß es nur noch veni, vidi, vale!

Prof. Maria Höfle