Der Weg zur klimafreundlichen Schule mit k.i.d.Z.21_aCtiOn2

von BG/BRG Kufstein
08. Juli 2021

Abschlussveranstaltung K.i.d.Z.21 der 5.NWL-Klassen

 

 

Abschlussveranstaltung K.i.d.Z.21 der 5.NWL-Klassen

Das Projekt der 5C und 5D, bei dem sich die Schüler und Schülerinnen mit unterschiedlichen Aspekten zum Thema Klimawandel kreativ auseinandergesetzt haben, bei dem nach Umfragen, Erhebungen, Interviews und Recherchen Filme, Präsentationen, Insektenhotels und ein Computerspiel entstanden sind, endete nun in einer Abschlussveranstaltung in Kufstein. Die Klassen entschieden sich für die Themen „Umweltethik“ und „Tourismus und Stadtentwicklung“. So kam am ersten Tag Nina Liebhaber vom K.i.d.Z.21 Team zu uns und nach einer Fotosafari ging es bei bestem Wetter ab in die Natur, um sich über das eigene Verhältnis zur Umwelt und die Stellung des Menschen in der Natur bewusst zu werden. Es wurden Wahrnehmungen dargestellt und präsentiert, Eindrücke notiert und diskutiert. Am zweiten Tag besuchte uns Dr. Lehmann, Obmann des Heimatkundevereins Kufstein, und erzählte anhand von vielen eindrücklichen Bildern von der Entwicklung Kufsteins in den letzten 150 Jahren. Anschließend wurde mit Mag. Kathrin Baumgartner (Tourismusverband Kufsteinerland, Projektleiterin CLAR Clean Alpine Region) und Natalie Ismaiel, MSc (Nachhaltigkeitsbeauftragte der Stadt Kufstein) über den Einfluss des Tourismus heute und verschiedene Nachhaltigkeitsprojekte diskutiert. Am Ende brachten die Schüler und Schülerinnen ihre Vorstellung von der Zukunft unserer Stadt in Form einer Postkarte aus dem Jahr 2050 zu Papier.

 

 

doing

Die Problematik des Klimawandels ist vielen von uns längst bewusst. Warum fällt es dennoch so schwer auf Gewohntes zu verzichten und klimafreundliches Handeln im Alltag umzusetzen? Dieser Frage widmen sich im heurigen Schuljahr die siebten Klassen des NWL-Zweigs, 7c und 7d, in einem mehrteiligen Online-Workshop.

K.i.d.Z.21_aCtiOn2 (kompetent in die Zukunft) ist ein Projekt des Instituts für Geografie der Uni Innsbruck, bei dem die Schule und ihr Umfeld in Bezug auf den Klimawandel genauer unter die Lupe genommen werden.

Die SchülerInnen und Schüler erheben dabei in einem ersten Schritt die Klimabilanz des BG/BRG Kufstein. Grundlage dafür ist ein Berechnungstool der BOKU-Wien (ClimCalc 2.0), mit dem verschiedene Bereiche des Schulalltags erfasst werden sollen.

Künftige Jahrgänge können dann an diese Daten anknüpfen und geeignete Maßnahmen setzen, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren und die Schule klimafreundlicher zu gestalten.

Die Ergebnisse werden Ende des Schuljahres präsentiert. 

Link - Weg zur klimafreundlichen Schule

Link zu den Ergebnissen